16.09.2021
19:00 Uhr

„Alles bio- oder was?“ Durchblick im Dschungel der Öko – Kennzeichnung

Haus der Familie , August-Lösch-Straße 25, 89522 Heidenheim

Ökologisch und nachhaltig produzierte Produkte, insbesondere Lebensmittel, erfreuen sich derzeit einer stark wachsenden Nachfrage. Unzählige „Bio-Label“und Öko- Kennzeichnungen, weisen Konsumenten auf die umweltfreundliche und nachhaltige Herstellung eines Produktes hin. Aber was sagen diese Kennzeichnungen tatsächlich aus? Wie verlässlich sind sie? Welche Kriterien erfüllen die unterschiedlichen Label und wer vergibt sie? Was können sie dem/der Konsument*in über die Herstellung und einer möglichen Schadstoff- und Rückstandsbelastung sagen?
Die Teilnehmer*innen erhalten ausgehend von der Lebensmittelbranche einen fachlich fundierten Überblick über verschiedene Bio-Siegel und Label und zahlreiche praktische Anregungen, die sich im Alltag zur Unterstützung einer bewussten Kaufentscheidung leicht umsetzen lassen.
Die Familienbildungsstätte Heidenheim ist in Kooperation mit der Volkshochschule Heidenheim Teil einer Regionalstelle der Verbraucherbildung.

Referentinnen: Johanna Böll – BMR HDH+ , Kirsten P. Seydelmann – Inhaberin und Initiatorin von v4v

Die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes Verbraucherbildung sind für die Teilnehmenden kostenfrei. Gefördert durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Teilnahmebetrag: kostenfrei
Veranstalter: Haus der Familie
Veranstalter Website: http://www.familienbildung-hdh.de
Anmeldung: erforderlich
Anmeldung im Haus der Familie Heidenheim
telefonisch unter 07321/ 9366-0 oder online unter www.familienbildung-hdh.de
Thema: Verbraucherinformation/Kommunikation
 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung