21.09.2021
19:00 Uhr

Trügerische Nachhaltigkeit – „Greenwashing“

Haus der Familie, August-Lösch-Straße 25, 89522 Heidenheim

Viele Unternehmen geben sich heute gerne einen "grünen Stempel", weil das Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Bevölkerung zunehmend steigt. Aber längst nicht alle Produkte die mit „natürlich“ oder „biologisch“ werben, sind es auch tatsächlich. Ausgehend von der Lebensmittelproduktion erhalten Teilnehmer*innen in dieser Veranstaltung viele wertvolle Informationen, die sie befähigen, Herstellungsketten unterschiedlicher Produkte „ unter die Lupe“ zu nehmen. Durch das erlangte Grundverständnis werden die Teilnehmer*innen dafür sensibilisiert „Greenwashing“ im Alltag zu erkennen, um anschließend entsprechend bewusste Kaufentscheidungen, auch in anderen Bereichen wie beispielsweise bei der Kosmetik oder im Textilbereich, treffen zu können.

Referentinnen: Johanna Böll – BMR HDH+, Kirsten P. Seydelmann – Inhaberin und Initiatorin von v4v

Die Familienbildungsstätte Heidenheim ist in Kooperation mit der Volkshochschule Heidenheim Teil einer Regionalstelle der Verbraucherbildung. Die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes Verbraucherbildung sind für die Teilnehmenden kostenfrei. Gefördert durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Teilnahmebetrag: kostenfrei
Veranstalter: Haus der Familie
Veranstalter Website: http://www.familienbildung-hdh.de
Anmeldung: erforderlich
Anmeldung im Haus der Familie Heidenheim
telefonisch unter 07321/ 9366-0 oder online unter www.familienbildung-hdh.de
Thema: Verbraucherinformation/Kommunikation
 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung